Blasmusikverein
Kreisverbandsjugendblasorchester

Über uns

Das Kreisverbandsjugendblasorchester (KVJBO) ist das Jugend-Auswahlorchester des Blasmusikkreisverband Ravensburg. Die nahezu 70 Orchestermitglieder sind zwischen 14 und 25 Jahre alt. Ihre musikalische Heimat sind die 112 Musikvereine und die Musikschulen im Landkreis Ravensburg.

Ziel des KVJBOs ist es, den Blasmusikkreisverband Ravensburg zu repräsentieren und dabei aufzuzeigen, dass in den Musikvereinen und in den Jugendmusikschulen hervorragende Jugendarbeit geleistet wird.

Wir bieten den jungen Musikerinnen und Musikern eine Möglichkeit, Literatur zu spielen, die sie oftmals in ihren Heimatvereinen aus verschiedensten Gründen nicht spielen können. Neben Bearbeitungen von klassischer Literatur konzentriert sich das KVJBO auf symphonische Originalliteratur für Blasorchester.

Ein weiterer, sehr wichtiger Gedanke der hinter dem KVJBO steckt, ist die Ausbildung und Förderung junger Talente, welche dann in ihren Heimatvereinen die gewonnenen Erfahrungen und Fähigkeiten einbringen können und sehr häufig dort Verantwortung in einer führenden Position als Stimmführer, Jugendleiter, Dirigent oder Vorstand übernehmen.

Somit wollen wir nicht nur den Jugendlichen möglichst viel mit auf den Weg geben, sondern sehen uns gleichermaßen als Unterstützung der örtlichen Musikkapellen, verantwortliche und engagierte Musikerinnen und Musiker zu gewinnen.

Nahezu gleichwertig mit der musikalischen Weiterbildung unserer Mitglieder steht somit die Entwicklung und Förderung von Sozialkompetenzen wie Teamfähigkeit, Kommunikationsfähigkeit, Verantwortungsbewusstsein und Einsatzbereitschaft, welche in unserer heutigen Gesellschaft und insbesondere in der Berufswelt von wesentlicher Bedeutung sind.

Mitglied kann grundsätzlich jede/r versierte Musiker/In im Alter zwischen 13 und 25 Jahren werden, die/der einem der Mitgliedsvereinen des Blasmusikkreisverbands Ravensburg angehört oder in einer Musikschule in Ausbildung ist.

Um neue Mitglieder aufzunehmen, veranstalten wir zweimal im Jahr ein Kennenlernvorspiel. Die Termine werden in der Presse, bei den Musikvereinen und auf dieser Homepage bekannt gegeben.

Das KVJBO wird bisher immer von zwei Dirigenten geleitet. Seit dem Jahr 2003 hat MD Harald Hepner die künstlerische Tätigkeit übernommen. Im Herbst 2004 konnte das KVJBO mit SKM Thomas Herz einen zweiten Dirigenten dazugewinnen.
Die Geschäftsführung des KVJBO obliegt Florian Hubl. Möchten Sie noch mehr über das KVJBO erfahren, oder vielleicht sogar selbst mal mitspielen, dann setzten Sie sich einfach mit dem Geschäftsführer Florian Hubl in Verbindung.



Das Team

Der Dirigent: Harald Hepner

MD Harald Hepner studierte am Leopold-Mozart-Konservatorium in Augsburg und an den Musikhochschulen München und Nürnberg-Augsburg die Fächer Instrumentalpädagogik mit Hauptfach Horn und Blasorchesterleitung. Weitere Dirigierstudien bei Prof. Robert Reynolds (Trossingen), Motti Miron (Trossingen) und bei Pierre Kuijpers am Konservatorium in Maastricht vervollständigten seine Ausbildung.

Im Frühjahr 2002 legte er erfolgreich sein Diplom als Dipl.-Kapellmeister ab. Nach Dirigaten bei Chören und verschiedenen Blasorchestern übernahm er im Mai 1999 die künstlerische Leitung des Stadtorchesters Ravensburg. Im Jahr 2000 wurde ihm der Titel des „Städtischen Musikdirektors“ verliehen. Im April 2006 hat er die Leitung der Musikschule Ravensburg e.V. übernommenen. Überdies ist er dort als Hornlehrer und Fachleiter Bläser tätig. Im Januar 2002 wurde er zur Leitung des Kreisverbands-jugendblasorchesters Ravensburg berufen.


Der Geschäftsführer: Florian Hubl

Florian Hubl erhielt seine musikalische Ausbildung an der Jugendmusikschule Bad Wurzach bei Musikdirektor Hans Herle. Im Musikunterricht wurde er von Herr Herle nicht nur auf dem Alt-Saxofon unterrichtet, sondern auch in Sachen Dirigat.

Florian Hubl war bei der Wiedergründung des KVJBOs durch Karlheinz Vetter im Jahre 1995 als Mitglied dabei, musste allerdings nach einigen Jahren die aktive Mitgliedschaft aufgrund eines Studiums beenden. Während dieser Zeit assistierte er gelegentlich dem damaligen Geschäftsführer Herrn Krattenmacher. Die musikalische Heimat ist die Musikkapelle Ziegelbach und seit 2005 die Trachtenkapelle Eintürnen, in der Florian Hubl als Dirigent tätig ist. Die Ausbildung zum Dirigenten wurde in verschiedenen Lehrgängen und Workshops u.a. bei Hans Herle, Horst Dölle und zuletzt bei Harald Hepner weiter verfeinert. Die Geschäftsführung des KVJBOs übernahm Florian Hubl im Jahre 2005 von seinem Vorgänger Dieter Krattenmacher.